Grafik


Die Partner der SpVgg

http://www.tucher.de
http://www.bfv.tv
http://www.bfv.de/landesliga
showpage.php?SiteID=105
OnIT GmbH Böker & Mundry Werbeagentur GmbH

Aktuelles

TSV Burgfarrnbach - SpVgg Ansbach 0:16 (0:8)

Auswärtssieg in verdienter Höhe!

 

 

 

 



 


Wintervorbereitung U 15

10.05.2017 Bezirks-Pokalspiel gegen den ASV Neumarkt



Spiele

.

26.06.2016 16.00-20.00 Uhr Turnier bei der JFG Aischgrund, 1. Platz

03.07.2016 ab 10.30 Uhr Tunrnier bei der JFG Limeskickers, Blitzturnier, 1. Platz

09.07.2016 14.00-18.00 Uhr Turnier beim TSV Nördlingen, 1. Platz

16.07.2016 ab 10.00 Uhr Turnier-Leistungsvergleich in Wendelstein, mit FC Bayern München U14, SpVgg Unteraching U14, Eintracht Bamberg U15. ein guter 3. Platz, 2Siege, 2 Niederlagen

24.07.2016 um 11.00 Uhr, Spiel gegen den ASV Neumarkt U15 (Bayernliga), 2:1 für Ansbach

31.07.2016 um 10.00 Uhr, Spiel gegen die Würzburger Kickers U15 in Ansbach, 3:1 für Ansbach

 

21.08.2016 um 11.00 Uhr, Spiel gegen den VfR Aalen U15 in Ansbach, Halbzeit 2:2, Endstand 2:4

23.08.2016 um 17.00 Uhr, Spiel beim FSV Erlangen Bruck U15 (Bayernliga), 4:8 für Ansbach

04.09.2016 um 17.00 Uhr, Spiel beim FC Ingolstadt (BuLig/NLZ-Runde), 0:4 für Ansbach

11.09.2016 um 13.00 Uhr, Turnier beim SC Feucht. 1. Platz

17.09.2016 um 14.00 Uhr, 1. BOL Spiel gegen Aufstiegsanwärter SC Eltersdorf. 2:3 für Ansbach

24.09.2016 um 15.00 Uhr, 2. BOL Spiel beim ungeschlagenen SK Lauf, 1:4 für Ansbach

28.09.2016 um 17.30 Uhr, 2. Runde Verbandspokal bei der SG Aurach/Weinberg,   0:14 für Ansbach

3.10.2016 um 11.30 Uhr, Spitzenspiel gegen Weißenburg, 2:1 für Weißenburg

8.10.2016 um 12.30 Uhr, Spiel beim FSV Erlangen Bruck II, 1:8 für Ansbach

11.10.2016 um 18.00 Uhr, 3. Runde Verbandspokal beim SVV Weigenheim, 1:10 für Ansbach

15.10.2016 um 11.00 Uhr, 1. Heimspiel der SpVgg gegen den SC Feucht, 2:0 für Ansbach

23.10.2016 um 12.00 uhr, Auswärtsspiel beim TV 1848 Erlangen, 1:1

26.10.2016 um 18.30 Uhr, Heimspiel gegen die SG Quelle II, 6:0 für Ansbach

29.10.2016 um 11.30 Uhr, Heimsieg gegen den ASV Neumarkt II, 6:0 für Ansbach

05.11.2016 um 11.30 Uhr, Heimsieg gegen den Tabellenletzten TSV Burgfarrnbach, 9:0 für Ansbach

12.11.2016 um 13.30 Uhr, Auswärtssieg der Ansbacher Jungs, 1:5 für Ansbach

19.11.2016 um 11.30 Uhr, Heimsieg der U15, gegen Mögeldorf, 5:2 für Ansbach

Hallenkreismeister 2016/2017

 

25.03.2017 um 11.30 Uhr, Heimniederlage gegen WUG, 0:2

01.04.2017 um 11.30 Uhr, Heimsieg gegen SC Eltersdorf, 3:0 für Ansbach

08.04.2017 um 11.30 Uhr, Heimsieg gegen den SK Lauf, 5:0 für Ansbach 

22.04.2017 um 13.00 Uhr, Auswärtssieg gegen die SG Quelle II, 0:8 für Ansbach

29.04.2017 um 11.30 Uhr, Heimsieg gegen den FSV Erlangen Bruck II, 5:0 für Ansbach

1. Mai 2017 Baupokalsieger 2016/2017 im Kreis Nürnberg/Frankenhöhe

06.05.2017 um 13.00 Uhr, Auswärtssieg gegen den SC Feucht, 1:6 für Ansbach

13.05.2017, Heimsieg gegen den Angstgegner TV 48 Erlangen, 3:1 für Ansbach

20.05.2017, Auswärtssieg gegen den ASV Neumarkt, 0:5 für Ansbach

27.05.2017, Auswärtssieg gegen den TSV Burgfarrnbach, 0:16 für Ansbach

 

 


Spielberichte:

.

 

Pokalfinale beim TSV Altenberg

Beim ersten Spiel ging es gegen den starken Ligakonkurrenten aus Mögeldorf, was mit 0:1 gewonnen werden konnte.

Im Finale gegen den TSV Altenberg, tat man sich sehr schwer. Eigensinnigkeit und die totale Überheblichkeit kamen ans Tageslicht. Dabei mussten die Jungs eigentlich wissen, das dieser TSV Altenberg schon den ein oder anderen aus dem Pokal gespielt hatte. Trotzdem konnte man mit der spielerischen Klasse der einzelnen Spieler am Ende das Spiel mit 0:3 gewinnen.

Herausragender Spieler bei diesem Turnier, war an diesem 1. Mai, Björn Angermeier, der durch seine kämpferische Einstellung im Mittelfeld die Spiele zugunsten der SpVgg Ansbach entschied. Bei den meisten anderen hatte sich ein unterschätzen des Gegners, breit gemacht.

1. Halbfinale:  TSV Altenberg - TSV Fichte  3:2

2. Halbfinale:  SpVgg Mögeldorf- SpVgg Ansbach  0:1

Spiel um Platz 3: TSV Fichte - SpVgg Mögeldorf  1:6

Finale: TSV Altenberg - SpVgg Ansbach  0:3

 

JFG Aischgrund - SpVgg Ansbach (0:5) 0:9

Einzug ins Final-Endturnier, am 1. Mai 2017

es erfolgt kein Bericht

 

SpVgg Ansbach - SC Eltersdorf 3:0 (1:0)

An diesem Spieltag zeigte die U15 der SpVgg Ansbach ein komplett anderes Gesicht. Mit hoher Laufbereitschaft und Siegeswillen, hat man dem Spitzenreiter der BOL bezwingen können. Die Zuschauer konnten ein gutes U15 Spiel sehen, wo nach 50s schon der erste Treffer für die ansbacher Jungs fiel. Das Sturmduo Janes Schulz-Wulkow (2Treffer) und Leo Lutz ( 1 Treffer) konnten Ihre ersten Rückrundentore erzielen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung um den Kapitän Leo Lutz, brachte der U15 die ersten 3 Punkte, in der Rückrunde. Somit ist es der Mannschaft gelungen, weiterhin im Spitzentrio , der BOL, zu verbeleiben.

Weiterhin Viel Erfolg, mit viel Spaß, wünscht das Trainerteam

 

SpVgg Ansbach - TSV WUG, 0:2 (0:1)

 Am heutigen Spieltag, waren die Gäste aus Weißenburg, in allen belangen den ansbacher Jungs überlegen. Die Gäste hatten das Spiel, nach einigen Minuten komplett in Ihrer Hand. Die körperliche Überlegenheit der Gäste, sowie die Präsenz auf dem Platz, war heute entscheidend für den Spielverlauf. Die ansbacher Jungs waren, an diesem Spieltag, zu keiner Zeit der stark aufspielenden Weißenburger Mannschaft ein ernstzunehmender Gegner. Der Sieg der Weißenburger mit 2 Elfmeter ging somit völlig in Ordnung. Jetzt gilt es für unsere Jungs nächsten Samstag gegen Eltersdorf, die letzte Chance warzunehmen, um nicht aus dem Titelrennen, sich frühzeitig zu verabschieden.

 

SpVgg Ansbach - SpVgg Mögeldorf, 5:2 (2:0)

Das letzte Vorrundenspiel gegen die starke Mögeldorfer U15, bagan wie fast in der kompletten Vorrunde. Die Ansabacher Jungs erarbeiteten sich Chancen über Chancen, aber erst in der 33. und in der 35. Minute war man erfolgreich. Somit konnte Ansbach mit einem 2:0 in die Pause gehen. Danach kontrollierten die Ansbacher Jungs die 2. Halbzeit auch wenn die Mögeldorfer kurz nach der Halbzeit den Anschlusstreffer erzielten. Eine geschlossene Mannschaftsleistung sorgte auch für den hoch verdienten 5:2 Endstand. Fazit: ein auf sehr hohem Niveau geführtes Spiel, konnte durch den Siegeswillen der Ansbacher, erfolgreich entschieden werden.

 

BSC Woffenbach - SpVgg Ansbach, 1:5 (1:2)

Nach anfänglicher Torflaute, wie so oft in dieser Saison, kam durch den Kapitän Leo Lutz in der 13. Minute die 0:1 Führung. Man erarbeitet sich in der 1. Halbzeit sehr viele Chancen, konnte diese aber nicht zu Toren vollenden, somit ging man mit einer 1:2 Führung in die Pause. Die Jungs waren selbst mit Ihrer Torausbeute nicht zufrieden, so musste Coach "Toni", die Jungs wieder aufbauen und motivieren. Dies sollte sich auch in der 2. Halbzeit positiv bemerkbar machen. Für die Torausbeute in der 2. Halbzeit, waren, die Mannschaft, aber im speziellen Franz Böhmländer und Janik Reutelhuber, der sich selbst mit 2 Toren belohnte, verantwortlich. Zum widerholten male machte sich die Einwechslung von Noah Geitner positiv für die ansbacher Truppe bemerkbar.

 

SpVgg Ansbach - TSV Burgfarrnbach, 9:0 (6:0) für Ansbach

Die Ansbacher Jungs brauchten 9 Minuten bis zur 1:0 Führung, danach ging es etwas leichter. Somit konnte man bis zur Halbzeit die verdiente Führung auf ein 6:0 ausbauen. Der TSV Burgfarrnbach hat an diesem Tag, gegen die favorisierten Ansbacher Jungs nichts zu melden. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild, Ansbach spielte und erzielte Tore. Somit konnte man den Endstand von 9:0 einstellen. Ein seit Wochen gut aufgelegter Spielführer Leo Lutz führte seine Mannschaft, zu einem in dieser Höhe, verdienten Sieg.

 

SpVgg Ansbach - ASV Neumarkt II, 6:0 (2:0) für Ansbach

Ein gut aufgelegter Emre Hacialigullari schoß seine Mannschaft zum 2:0 Halbzeitstand. An diesem Samstag haben Janik Reutelhuber und Franz Böhmländer wieder einmal den Unterschied ausgemacht. Als defensive Mittelfeldspieler haben beide das Spiel gelenkt und durch Pässe in die Spitze das Spiel positiv beeinflusst. Die Defensivleistung von beiden war beeindruckend. In der 2. Halbzeit war wieder einmal Leo Lutz der spielbestimmende Mann. Er schoß das Tor zum 3:0 und erarbeitete etliche Vorlagen für seine Mitspieler. Eine wunderschöne Vorlage, von Leo Lutz, nutzte Janik Reutelhuber zum 4:0. Frischer Wind für die offensive brachte die Einwechslung von Noah Geitner in der 2. Halbzeit, der das 5:0 und das 6:0 schoß.

 

SpVgg Ansbach - SG Quelle II  6:0, für Ansbach

Im Nachholspiel am Mittwoch trafen die Ansbacher Jungs,

auf die U14 der SG Quelle.

Von Anfang an übernahm die SpVgg das Spiel und erarbeitete sich zahlreiche Chancen. So war es eine Frage der Zeit, bis das erste Tor fallen würde. In der 11. Minute und in der 29. Minute traf der Kapitän Leo Lutz und schoß seine Mannschaft in die 2:0 Pausenführung. Die Chancenauswertung in der 1. Halbzeit war leider wie in den letzten Spielen sehr dürftig. Dafür folgten in der 2. Halbzeit weitere Tore zum 6:0 Endstand.

Sehr erfreulich an diesem Tag und auch Nennenswert war, das der Co-Trainer Gabriel Kobes sein erstes Spiel als veranwortlicher Trainer erfolgreich leitete, da der Chefcoach sich auf Geschäftsreise befand. "Toni" war aus Frankreich online über die komplette Spielzeit mit dem Teammanager verbunden. Unser Gabriel wird zeitnah die B-Lizenz angehen, wir wünschen ihm, schon heute, viel Erfolg.

 

TV 1848 Erlangen - SpVgg Ansbach 1:1 (0:0)

Das Sprichwort sagt: wer keine Tore schießt, kann kein Spiel gewinnen

Dies trifft auf den heutigen Sonntag zu, mit gefühlten 35:2 Torchancen, hat man es nicht verstanden das Spiel zu entscheiden. Sogar das einizige Tor für die Ansbacher, musste durch einen Erlangener erzielt werden. Jetzt gilt es sich voll und ganz auf das Nachholspiel, am kommenden Mittwoch, zu konzentrieren.

SpVgg Ansbach - SC Feucht 2:0 (1:0)

An diesem Samstag konnten wir unser 1. Heimspiel bestreiten. Mit einer soliden Leistung der Hintermannschaft um den schon seit Wochen, auf hohem Niveau, spielenden Julius Kordter, konnnte das erste Heimspiel mit 0 Gegentoren bestritten werden. Ein sehr gut aufgelegter Björn Angermeier konnte durch Spielintelligenz und Spielwitz den Sturm in Szene setzen. Die Torjäger Janes Schulz-Wulkow und Justin Kapp kamen zum widerholten male, in dieser Saison, zu Ihrem Torerfolg.

Eine sehr defensiv eingestellte Feuchter Mannschaft, musste somit diese verdiente Niederlage akzeptieren.

Dem heutigen Feuchter Trainer Manfred Wild und seiner Mannschaft wünscht unser Coach Toni alles Gute für die kommenden Spiele.

 

3. Runde des Verbandspokales beim SVV Weigenheim

SVV Weigenheim-SpVgg Ansbach 1:10 (0:3)

es erfogt kein Bericht

 

FSV Erlangen Bruck II- SpVgg Ansbach 1:8 (0:4)

Am Samstag wartete der jüngere Jahrgang des FSV Elangen-Bruck auf unsere Jungs

Von Anfang an nahmen die Jungs der SpVgg das Spiel in die eigene Hand. Bereits in der 5. Minute konnte Janes Schulz-Wulkow, nach einer schönen Vorarbeit des Ansbacher Kapitäns Leo Lutz, den 0:1 Führungstreffer erzielen. Bis zur Halbzeitpause gelang der SpVgg ein standesgemäßes 0:4. Zur Halbzeit wechselte das Trainerteam gleich 3 mal aus. Die neu ins Spiel gekommenen sorgten für noch mehr Schwung. Hier sei zu erwähnen, das durch die Einwechslung von Noah Geitner, der Druck auf die Brucker Abwehr sehr stark Anstieg. Dieser bediente in der 45 Minute zum widerholten male Janes Schulz-Wulkow, der widerum das Ergebnis erhöhen konnte. Kompliment an die Erlangen-Brucker-Mannschaft, die durch Ihren Kampf und aufopferungsvollen Einsatz, eine tolle Partie spielte. Sie belohnten, Ihren stets fairen Einsatz mit dem 1:8 Endstand. Unser Coach Giangrasso, wünscht dieser sehr sympathischen Mannschaft und Ihrem Trainer Haki Imeri, noch viel Erfolg in dieser Saison.

Am Dienstag, den 11.10.2016 geht es in der 3. Runde des Baupokals, nach Weigenheim.

Am Samstag, den 15.10.2016, empfängt die SpVgg Ansbach den SC Feucht, im ersten Ansbacher Heimspiel in dieser Saison

TSV Weißenburg- SpVgg Ansbach 2:1 (1:0)

Von Beginn an, machte die SpVgg Ansbach das Spiel, belohnte sich aber nicht mit Toren.

Unglücklicher Weise kam es in der 10. Minute zu einem Abstimmungsfehler zwischen der Ansbacher Verteidigung und Ihrem Torhüter, was der Torjäger Yannic Duvenbeck zum 1:0 nutzte. Nach diesem Treffer beschränkte sich die Heimmannschaft auf Defensivarbeit, das gelang Ihnen bis zur 52. Minute hervorragend. In der 52. Minute setzte sich Emre Hacialiogullari gegen seinen Verteidiger durch und bediente den Ansbacher Torjäger Janes Schulz Wulkow mustergültig, was auch zum Ausgleich führte.

Zwei Minuten später folgte ein Abspielfehler in der Ansbacher Offensive, dieser wurde durch die Heimmannschaft zu einem Konter genutzt. Diesem Konter folgte ein Freistoß, der durch den Weißenburger Sturm, zum 2:1 genutzt werden konnte.

Es folgte, eine kompromisslose Weißenburger Defensivarbeit.

Fazit: Im dritten Auswärtsspiel gegen eine Favoriten-Mannschaft, sollte es zu keinem Punktgewinn reichen. Tolles Spiel, faire Weißenburger Trainer und Zuschauer.

Es folgt am Samstag das vierte Auswärtsspiel, im vierten BOL Spiel gegen Erlangen Bruck II.

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Runde Verbandspokal gegen die SG Aurach/Weinberg

SG Aurach/Weinberg - SpVgg Ansbach 0:14 (0:4)

es erfolgt kein Bericht!

 

SK Lauf-SpVgg Ansbach 1:4 (1:2)

Von Anfang an nahmen die Ansbacher Jungs, um das Trainerteam Giangrasso, Kobes und Angermeier, bei den mit sechs Punkten aus den ersten zwei Spielen optimal gestarteten Gastgebern das Spiel in die Hand, standen defensiv kompakt und erarbeiteten sich einige Chancen.

Aber in der 9. Minute ging der SK mit seiner ersten Gelegenheit durch Hasan Salihoglu in Führung. Danach beschränkte sich das Team von Coach Hirschberger auf die Abwehrarbeit und setze nur auf weite hohe Bälle, die aber für die Ansbacher Defensive kein Problem darstellten. Auf der Gegenseite brachte die fünfte Ansbacher Eins gegen Eins-Situation gegen den Laufer Schlussmann Emre Sanli den Ausgleich durch Janes Schulz-Wulkow, der perfekt von SpVgg-Spielmacher Björn Angermeier bedient worden war (15.).

Zehn Minuten später sorgte erneut Schulz-Wulkow für das 2:1, das zugleich den Halbzeitstand bedeutete. Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild: Ansbach drückte, wollte das dritte Tor und bereitete der Laufer Defensive große Probleme. In der 44. Minute gelang Noah Geitner nach einer guten Einzelaktion für das 3:1 und damit die Vorentscheidung. Den 4:1-Endstand besorgte Emre Hacialiogullari sehenswert per Heber nach einer guten Stunde Spielzeit. In den letzten zehn Minuten boten sich den Ansbachern, die trotz der nicht optimalen Chancenverwertung eine gute Leistung zeigten, noch einige Möglichkeiten zur Ergebniserhöhung, die aber ungenutzt blieben.    SpVgg Ansbach (eingesetzte Spieler): Babel, Kordter, Schwalm, Wurzberger, Kittel, Lutz, Kapp, Angermeier, Hacialiogullari, Böhmländer, Schulz-Wulkow, Geitner, Reutelhuber, Eyrisch.

 

SC Eltersdorf - SpVgg Ansbach 2:3 (0:1).

Den Saisonauftakt beim Bayernligaabsteiger und Aufstiegsanwärtergestaltete der neuformierte SpVgg Ansbach -Nachwuchs erfolgreich. Das neue Trainergespann Antonio Giangrasso/Gabriel Kobes/Bernd Angermeier,hatten Ihre Mannschaft glänzend eingestellt, so dass die Zuschauer eine packende Partie zu sehen bekamen. Begünstigt wurde die gute Leistung auch durch die frühe Führung, die Justin Kapp bereits in der 7. Minute erzielte. Danach kontrollierte dieSpVgg Ansbachdas Spielgeschehen, scheiterten aber mit ihren Möglichkeiten am guten SCE-Keeper Anton Bayer. Diesem in nichts nach stand SpVgg-Torwart Lucas Babel, der mehrmals seiner Mannschaft den Vorsprung rettete. Nichts zu halten gab es für ihn zwei Minuten nach dem Seitenwechsel, als Tim Leistner einen Konter der Gastgeber erfolgreich abschloss. Beide Teams hatten nun mehrmals die Möglichkeit das Ergebnis zu verändern, aber die Torhüter erwiesen sich als sehr starke Rückhalte. Nach einer Stunde Spielzeit konnten wieder die Gäste jubeln. Mit einer tollen Volleyabnahme brachte Janes Schulz-Wulkowdie SpVggin Führung. Fünf Minuten später allerdings der Ausgleich - wieder durch Leistner. Kurz darauf parierte Babel glänzend und im direkten Gegenzug sorgte Justin Kapp per Kopfball für den Ansbacher Siegtreffer. SpVgg Ansbach: Babel, Kordter, Schwalm, Wurzberger, Lutz (55. Reutelhuber), Kittel, Hacialiogullari (25. Geitner), Kapp, Angermeier, Schulz-Wulkow, Böhmländer.


Trainingszeiten U 15

.

Neue Trainingszeiten

ab 24.06.2016

Montag          18:30 - 20:00 Uhr (Treff 18:15) NLZ

Mittwoch       17:30 - 19:00 Uhr (Treff 17:15)

Freitag          16:00 -18:00 Uhr  (Treff 15:45)

 

Wir sind an allen 3 Tagen, in der Kabine C


SpVgg Ansbach 09  •  Am Stadion 3  •  91522 Ansbach  •  Telefon (0981) 13118   • • •   info@spvgg-ansbach.de  •  Kontakt  •  Impressum/DatenschutzhinweisWebShadow/Blog
spvgg_ansbach_facebook.png     SpVgg iPhone App     SpVgg Android App     SpVgg WindowsPhone App