Grafik


Die Partner der SpVgg

http://www.tucher.de
http://www.bfv.tv
http://www.bfv.de/landesliga
showpage.php?SiteID=105
OnIT GmbH Böker & Mundry Werbeagentur GmbH

Rekordverdächtiger Sieg

.

Gegen den FC Bayern Kickers Nürnberg siegte die D6 mit 27:0. Nicolas eröffnete den Torreigen bereits in der 1. Minute. Die spielerische Überlegenheit ließ noch viele Treffer - einige im Minutentakt - folgen. Erfreulich war die erkennbare mannschaftliche Geschlossenheit in einem fair geführten Spiel.

SpVgg Ansbach D6:

Lukas, Nicolas (1), Jannis (1), Luca (2), Finn (3), Jamal (7), Rafael (5), Peter (6), Tim (1) 1 ET


TSV Altenberg gegen SpVgg Ansbach D III 1:15 (1:7)

.

Die Ansbacher wurden in der ersten Minute gleich kalt erwischt. Fehlende Abstimmung zwischen Torhüter und einem Abwehrspieler nutzte der Stürmer vom TSV Altenberg zur 1:0 Führung.Es dauerte keine Zeigerumdrehung und die SpVgg antwortete mit dem 1:1. Jamal setzte sich auf der linken Seite durch. Seine Hereingabe vollendete Peter mit seinem ersten Tor.

Dann dominierte die SpVgg. Die ganz wenigen sporadischen Angriffe des TSV Altenberg verpufften in der gut stehenden Viererkette mit Jan, Jannis, Jamal und Nicolas. Der nächste Treffer durch Jan folgte direkt nach dem Ausgleich. Er schnappte sich den Ball in der eigenen Hälfte, durchdribbelte das Mittelfeld und schloss mit einem fulminanten Schuss unhaltbar zum 2:1 ab.

Der sehr agile Peter setzte sich wiederrum gegen seinen Gegenspieler auf der rechten Seite durch, zog in die Mitte und ließ dem Torhüter keine Chance. Für das 4:1 zeichnete sich wieder Peter verantwortlich, der nach klasse Vorarbeit auf der linken Seite den Ball ins Tor schob. Dem 5:1 ging ein doppelter Doppelpass zwischen Jannis und Peter voraus, den letzterer souverän abschloss. Beim 6:1 suchte sich Jannis zum Doppelpass Jan aus. Dafür konnte jetzt Jannis das Tor erzielen.

Auch das siebte Tor geht auf die Rechnung des Innenverteidigers. Jannis fing einen Ball im Mittelfeld ab und ließ mit seinem satten Schuss dem Torhüter wiederrum keine Abwehrchance.

In der ersten HZ wurde auch kräftig gewechselt. Jamal, Jan und Peter verließen nach guten 20 Minuten das Spielfeld und Nico, Finn und Tim kamen zum Einsatz. Zur Halbzeit wurde dann Jan für Jannis eingewechselt.

Dieser spielte wiederum Peter, nach seinem Rückwechsel, präzise frei und der schob den Ball von der linken Seite ins Tor. Das neunte Tor war eine Doublette des achten Tors, mit den gleichen Akteuren. Das 10:1 resultierte aus einem weiten Einwurf von Tim zu Jan. Die nächste klasse Vorlage zum Tor ging von Tim aus. Er spielte unseren Jüngsten, Nicolas, frei und dieser traf überlegt ins Tor.

Für das 12:1 sorgte „Alleinunterhalter“ Jannis, der über das gesamte Spielfeld marschierte und souverän abschloss. Zum 13:1 trug sich der gut aufgelegte Peter erneut in die Torschützenliste ein. Er schnappte sich vom Abwehrspieler das begehrte Spielgerät und knallte den Ball in die Maschen.

Die letzten beiden Tore erzielte Nico, wobei er bei seinem ersten Tor von Jannis´ und Peters Vorarbeiten profitierte.

Letztendlich ein ungefährdeter Sieg mit einer tollen Mannschaftsleistung, einer - zumindest in der ersten Halbzeit - gut funktionierenden Viererkette. Der Vorwärtsdrang unserer Hintermannschaft sorgte teilweise dafür, dass in der zweiten Halbzeit aus der Viererkette manchmal auch eine Zweierkette wurde.

(vl)


Spiel bei der SpVgg Nürnberg

.

Überzeugende Vorstellung einer verjüngten Mannschaft

SpVgg Nürnberg konnte nur in der ersten Halbzeit mithalten

 

Auf der feuchten Rednitzwiese zwischen Gebersdorf und Oberasbach entwickelte sich im ersten Durchgang ein munteres Spiel. Die technisch besseren Gäste hielten dabei den Ball in den eigenen Reihen und benötigten lediglich beim Anspiel in die Spitze einige Minuten der Eingewöhnung. Die Gastgeber versuchten es mit Konterspiel.

Nach 9 Minuten setzte sich der spielfreudige Joshua Long zunächst gegen den herausgelaufenen Torhüter der Nürnberger durch (9´, 1:0), hängte 5 min. später ein sehenswertes Solo dran und schob in der 18. Min überlegt ins Eck.

Mit diesem Hattrick ging es in die Pause.Gleich nach Wiederbeginn landete ein spieleröffnender Pass beim Gastgeber, der dieses Geschenk zum 1:3 gerne annahm. Dies wiederholte sich in der 41. Minute. Die Kombinationen der Ansbacher Mannschaft, zwischenzeitlich immer zielstrebiger, führten zu weiteren Toren. Auch der Jüngste im Team, Maxim Hofmann, Jahrgang 2007, beteiligte sich. Überhaupt fand er nach einigen Minuten der Anpassung schnell ins Spiel und fand volle Akzeptanz bei seinen älteren Mitspielern. 2 Tore und 1 Assist verdeutlichen dies.

Die Grün-Weißen zeigten auch im zweiten Auswärtsspiel mannschaftliche Geschlossenheit. Passsicherheit und gute Ballkontrolle waren Schlüssel zu einem deutlichen Sieg.

 

SpVgg Ansbach:

Eric, Nicolas, Finn, Jamal, Joshua, Luis, Fabian, Benjamin, Maxim

Tore:

1:0   9´   Joshua

2:0   14´  Joshua

3:0   18´  Joshua

1:3   31´

1:4   35´  Maxim

1:5   37´  Maxim

1:6   38´  Joshua

2:6   41´

2:7   43´  Fabian

2:8   49´  Jamal

2:9   51´  Jamal

2:10  58´  Finn

2:11  59´  Jamal

 

hd


Heimspiel am 1.10.2016 gegen den TSV Johannis Nürnberg

.

Die drückende spielerische Überlegenheit der U12 (D6) der SpVgg führte zur nächsten Torflut:

1:0 Fernschuss Jan10´

2:0 Nicolas, Vorlage Luca S.14´

3:0 Jamal, Vorlage Nicolas

20´4:0 Nicolas, Vollspannstoß, Vorlage Tim23´

5:0 Nicolas25´

6:0 Tim: Vollspannstoß!!! ...er kanns doch26´

7:0 Fabian ... im Nebenberuf Torhüter28´

8:0 Luca G.29´

9:0 Distanzschuss Jan31´

10:0 Fabian 45´

11:0 Fabian 47´

12:0 Fabian: Hattrick... oder vom TW zum Torjäger 48´

13:0 Luca S. 49´

14:0 Jamal 50´

15:0 Luca G.51´

16:0 Jamal 53´

17:0 Jan 55´

18:0 "Radio".... hat mein blö... Tablet so geschrieben 56´

19:0 Luca S. 58´

20:0 Jan 60´

Der Drang zum Tor war groß. Manchmal vergaßen wir darüber hinaus das Verteidigen, allerdings ohne Folgen. Nach der Halbzeit spielten wir die ersten 10 Minuten sehr gut. Wir übten die Spieleröffnung, hielten dizipliniert unsere Positionen und sicherten die "Ausflüge" nach vorn ab. Sehr gute Vorstellung von allen Beteiligten!

Das anschließende Elfmeterschießen gewannen unsere Gäste. Frage: Warum habt Ihr immer mit dem linken Fuß (Jamal & Rafael mit dem rechten) geschossen? Antwort im nächsten Training...


Spiel beim FC Stein

.

.

Spiel am 24.9.16 beim FC Stein.

Toller Platz, super Wetter und ein freundlicher Gastgeber, nicht wegen der vielen Tore, sondern aufgrund der schönen Atmosphäre. So soll Sport sein! Unsere älteren Spieler kamen zum Einsatz, da wir mit der D6 Neuland beschritten und vom vortägigen Spiel den "Frust" wegspielen mussten. Wichtiger als das Ergebnis war die Art und Weise, wie die Mannschaft zusammenspielte. Für die "Jungen" in unserem Team war es sicher auch ein schönes Erlebnis.

Tore:

Nicolas 1 / Nico 2 / Jan und Peter je 4 / Rafael 5 / Joshua 7

 

Ein Gegentor zum 1:20 Zwischenstand: Alle VT auf "Betriebsausflug", Nicolas & Fabi durften´s ausbaden.


Spiele U12 (D9)

.


Bilder vom Heimspiel am 23.9.16gegen SG Diebach/Wettringen/Insingen




SpVgg Ansbach 09  •  Am Stadion 3  •  91522 Ansbach  •  Telefon (0981) 13118   • • •   info@spvgg-ansbach.de  •  Kontakt  •  Impressum/DatenschutzhinweisWebShadow/Blog
spvgg_ansbach_facebook.png     SpVgg iPhone App     SpVgg Android App     SpVgg WindowsPhone App