Grafik


Die Partner der SpVgg

http://www.tucher.de
http://www.bfv.tv
http://www.bfv.de/landesliga
showpage.php?SiteID=105
OnIT GmbH Böker & Mundry Werbeagentur GmbH

Spielplan | 2. Mannschaft

.
... lade FuPa Widget ...
SpVgg Ansbach II auf FuPa

Aktuelles | 2. Mannschaft

.

24. Spieltag: SpVgg Ansbach II –TSV Kornburg 1:2 (0:1)

Wenn das abgeschlagene Tabellenschlusslicht den Dritten und Aufstiegsspiranten empfängt, scheinen die Rollen klar verteilt zu sein. Tatsächlich ging der TSV Kornburg im Duell gegen die SpVgg Ansbach II auch als Sieger vom Platz. Vorausgegangen waren jedoch  90 Minuten, in der eine Überraschung der  Landesligareserve durchaus möglich gewesen wäre.  Die Grün-Weißen übernahmen mit dem Anpfiff die Initiative und hatten durch Jan Semmlinger und Daniel Seyler auch erste Tormöglichkeiten, bevor die Gäste mit ihrer ersten Offensivaktion (16. Minute) durch Stefan Schwendinger mit einem Schuss von der Strafraumgrenze die 1:0-Führung erzielten. Auch im weiteren Spielverlauf überzeugte die SpVgg mit gelungen Kombinationen, kam aber gegen die tiefstehende Kornburger Abwehr nur selten in Tornähe.

Kurz nach dem Seitenwechsel der zweite Treffer für den TSV, als Marcus Sieber fast von der Seitenlinie einfach abzog und sich der Ball über SpVgg-Keeper Kazim Bilir ins Tor senkte. Ansbach zeigte Moral, bestimmte weiter das Spielgeschehen, während Kornburg sich allein auf Defensivaufgaben beschränkte. Sehenswert, aber zu spät der Anschlusstreffer durch Jan Semmlinger, der einen Freistoß aus halbrechter Position über die Mauer ins Tor schlenzte.

SpVgg: Bilir, Drechsler, Silaklang, Ndjadi, Nagler, Seyler (46. Gutierrez),Yanik, J. Semmlinger, F. Semmliner, A. Bammes,  S. Bammes (62. Hübner)

23. Spieltag: TV Büchenbach – SpVgg Ansbach II 4:1 (2:0)

Unter Wert musste sich die SpVgg Ansbach II bei ihrem Gastspiel beim TV Büchenbach geschlagen geben. Das Team um Spielertrainer Ender Yanik begann hochmotiviert und konnte das Spiel über weite Strecken offen gestalten, geriet aber in der 39. Minute in Rückstand, als Christian Lehr einen Konter zum 1:0 abschloss. Unmittelbar darauf hatte SpVgg-Stürmer Stefan Bammes binnen 60 Sekunden zweimal die Chance zum Ausgleich. Zum einen scheiterte er mit einem Schuss von der Strafraumgrenze am Pfosten, bevor er einen Kopfball aus der Nahdistanz knapp neben das Tor setzte. Fast mit dem Halbzeitpfiff sorgte der Unparteiische für ein Kuriosum: Als ein Büchenbacher im Ansbacher Strafraum zu Fall kam, entschied er zunächst auf Stürmerfoul, revidierte aber seine Entscheidung nach Rücksprache mit seinem Linienrichter, der deutlich weiter weg war vom Geschehen. U19-Keeper Stefan Kreß parierte zwar den Strafstoß, musste sich dann aber beim Nachschuss geschlagen geben.

In der 62. Minute erzielte Daniel Seyler mit einem 20 Meterschuss den verdienten Anschlusstreffer. Im weiteren Spielverlauf bemühten sich die Grün-Weißen um den Ausgleich, kamen dabei  aber zu keinen klaren Tormöglichkeiten. Diese boten sich gegen die immer  offensiver agierenden Ansbacher dann allerdings den Gastgebern, die sich dabei den ihnen bietenden Raum clever zu zwei weiteren Treffern durch Christian Lehr (73.) und Daniel Dachlauer (79.) zum 4:1-Endstand nutzten.

SpVgg: Kreß, Drechsler, Good, Silaklang, Ndjadi, J. Semmlinger, Seyler, Ojomo (62. Gutierrez), A. Bammes, Yanik, S. Bammes (76. Zink)

22. Spieltag: SpVgg Ansbach II - BSC Woffenbach

Ohne Chance war die SpVgg im ersten Punktspiel des Jahres 2013 und kassierte mit dem 1:6 gegen den BSC Woffenbach eine auch in der Höhe verdiente Niederlage. Schon nach 17 Minuten waren die Hoffnungen der Grün-Weißen auf eine Überraschung zunichte gemacht. Nach einem Blitzstart führten die Oberpfälzer zu diesem Zeitpunkt bereits mit 3:0. Ausschlaggebend waren effiziente Spielweise und technisches Können auf der einen Seite und grobe Abwehrfehler auf der anderen. So war der vierte Treffer (24.) der Oberpfälzer nur eine logische Folge. Fredi Skurka sorgte noch vor der Pause für den Ehrentreffer, während Patrick Sedelmeier mit seinem dritten Tor in der 34. Minute wieder den Vier-Tore-Abstand wieder herstellte. Nach dem Seitenwechsel agierte Ansbach deutlich geordneter, profitierten aber auch davon, dass die Gäste sich nur noch auf das Nötigste beschränkten. Den Endstand zum 1:6 erzielte Markus Auner in der 51. Minute.

SpVgg: Bilir, Drechsler, Nagler, Djonbalic, Stadler (36. Good), Silaklang (46. F. Semmlinger), Hübner, Skurka, A. Bammes, Yanik, S. Bammes (62. Gutierrez)

 

Ender neuer Trainer bei SpVgg II

Die SpVgg hat mit Ender Yanik aus Stein einen neuen Coach für die Bezirksligamannschaft verpflichtet.  Der 31 Jährige Spielertrainer war lange Jahre in der BOL bei der SG Nürnberg aktiv. Seine erste Trainerstation übernahm Ender  im Winter 2011 beim Vorletzten der Kreisliga Nürnberg, Türk Genc, den er mit einer beachtlichen Rückrunde noch auf Platz sieben führen konnte. Ein ähnliches „Wunder“ wünscht ihm die sportliche Leitung der SpVgg auch für ihre Landesligareserve. Allerdings scheint dieses Vorhaben bei einem Rückstand von zwölf Punkten auf den ersten Nichtabstiegsplatz bei noch ausstehenden 15 Spielen fast unmöglich.

 


Termine | 2. Mannschaft

.

Folgen in Kürze...


SpVgg Ansbach 09  •  Am Stadion 3  •  91522 Ansbach  •  Telefon (0981) 13118   • • •   info@spvgg-ansbach.de  •  Kontakt  •  Impressum/DatenschutzhinweisWebShadow/Blog
spvgg_ansbach_facebook.png     SpVgg iPhone App     SpVgg Android App     SpVgg WindowsPhone App